16. Leben mit Tourette „Tic(k)st du noch ganz richtig?“ (ab Klasse 8)


„Hast du dich schon einmal gefragt, warum dein Nachbar immer so komisch zuckt, permanent Tiergeräusche von sich gibt und ab und zu einfach Schimpfworte durch die Gegend schreit?“ – „Klar, der spinnt“, heißt es dann oft – dem jedoch ist nicht so. Menschen mit diesem Symptomen (Tics) leiden zumeist am Tourette-Syndrom, einer Nervenerkrankung genetischen Ursprungs, die den Alltag für sie selbst und ihre Mitmenschen zu einem täglichen Kampf werden lässt. Um diese Menschen soll es in der Projektgruppe „Leben mit Tourette“ gehen. Dabei sollen ganz alltägliche Fragen im Vordergrund stehen wie z.B. „Wie hältst du das den ganzen Tag nur aus? Wie reagieren deine Mitmenschen darauf? Kann man damit eigentlich in die Schule gehen? Ist das überhaupt heilbar?“ Betroffene schildern dabei ihre ganz persönlichen Erfahrungen und wie sie gelernt haben ihren „Kobold im Kopf in Schach“ zu halten. Dazu erläutern Ärzte die medizinischen Aspekte der Erkrankung wie auch Therapiemöglichkeiten und Grenzen. Mit diesem Thema bekommst du einen spannenden Einblick in das Leben von Menschen, die trotz ihrer oft schweren und belastenden Erkrankung nur selten vereinsamen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.