Exkursion ins Lager Winterbork und Treffen mit der niederländischen Holocaust-Überlebenden Eva Weyl


Westerbork war ein Gefangenen- und Durchgangslager während des Zweiten Weltkrieges. Über 100.000 niederländische Juden und Roma wurden hier für den Transport zu anderen KZs versammelt. Heutzutage befinden sich hier ein Museum und Denkmäler, die an jene erinnern sollen, die während des Zweiten Weltkrieges deportiert und getötet wurden.

Nach ihrem Vortrag im Gymnasium Fabritianum am 14.11.2016 hat sich Eva Weyl, niederländische Holocaust-Überlebende und Insassin in Westerbork, bereit erklärt, zwei Projektgruppen während der Projekttage vom 11. bis 13. Juli 2017 in Westerbork zu begrüßen und ihnen ihre Erlebnisse vor Ort zu schildern.

Wir freuen uns sehr, Eva Weyl als Expertin für Das Gut Mensch 3.0 gewonnen zu haben!

Einen Eindruck von Eva Weyl erhaltet Ihr hier: http://www.tivi.de/mediathek/logo-886354/treffen-mit-zeitzeugin-2926974/.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.