Der Elternbrief


Uerdingen, im Juni 2015

Sehr geehrte Eltern,

vom 23. bis 25. Juni 2015 finden am Gymnasium Fabritianum Projekttage zum Thema DAS GUT MENSCH statt. Ihre Kinder haben aus 84 Vorschlägen 50 Themen ausgewählt. Wir sind stolz, dass wir fast allen Schülerinnen und Schülern einen ihrer drei Wünsche erfüllen konnten und dass wir für fast alle Projekte hochkarätige Expertinnen und Experten aus den verschiedensten Bereichen der Gesellschaft gewinnen konnten.

Projekttage – das heißt auch, dass der reguläre Schulbetrieb aufgehoben ist. Ganz konkret bedeutet das:

  • Viele Schülerinnen und Schüler erhalten die Gelegenheit, den vertrauten Lernort Schule zu verlassen und Expertinnen und Experten an ihren Arbeitsplätzen zu besuchen. Betreut werden sie dabei von Lehrerinnen und Lehrern, zum Teil auch von Oberstufenschülerinnen und –schülern, Lehramtsstudentinnen und –studenten und Eltern, die sich freundlicherweise für diese Aufgabe Zeit nehmen. Über die genauen Termine der Exkursionen und die Ziele werden Sie die Projektleiterinnen und –leiter informieren.
  • Einige Gruppen nutzen den Öffentlichen Nahverkehr. Wir bitten Sie, für die entstehenden Fahrtkosten aufzukommen.
  • Die Exkursionen setzen große Disziplin bei allen Beteiligten voraus. Sie beginnen und enden jeweils am Gymnasium Fabritianum. Es ist nicht möglich, dass Schülerinnen und Schüler für private Unternehmungen z. B. in den Innenstädten bleiben.
  • Mit unseren Arbeitszeiten richten wir uns nach dem, was die zumeist berufstätigen Expertinnen und Experten uns vorgeben. Nicht alle Gruppen können in der Kernarbeitszeit von 9 bis 13 Uhr stattfinden, manche Gruppen werden früher oder später anfangen, manche Termine können am Nachmittag liegen. Wir bitten die Schülerinnen und Schüler, private Termine am Nachmittag rechtzeitig zu verlegen oder abzusagen. Die Projekttage sind eine Schulveranstaltung, die Vorrang vor privaten Verpflichtungen hat. Auch von den Lehrerinnen und Lehrer wird diese Flexibilität erwartet.
  • Es wird kein Mittagessen in der Mensa geben, weil die Küche für eines der Projekte gebraucht wird und zahlreiche Gruppen gar nicht im Haus sind. Bitte geben Sie Ihren Kindern ausreichend Proviant mit, da in den meisten Gruppen, die unterwegs sind, keine Zeit für längere Pausen sein wird, in denen Essen und Getränke erworben werden können. Herr Slomka und seine Mitarbeiterinnen werden aber während der Kernarbeitszeit von 9- 13 Uhr wie gewohnt Getränke und Snacks in der Cafeteria der Schule anbieten.
  • Manche Expertinnen und Experten haben gebeten, Fotos von ihren Gruppen machen zu dürfen, die sie zum Teil in ihren eigenen Publikationen verantwortungsvoll verwenden möchten. Sollten Sie als Eltern damit nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Aus verschiedenen Gründen verzichten wir auf einen Präsentationstag. Jede Gruppe wird eine Seite in der Schulzeitung SPUREN gestalten, nach den Sommerferien wird eine Sonderausgabe mit diesen Beiträgen erscheinen.

Sollten Sie weitere Fragen haben, schicken Sie bitte eine Mail an tillmannthomas@t-online.de.

Danke für Ihre Unterstützung und freundliche Grüße von

  • Gez. Dr. H. Obdenbusch     Gez. Das Projektteam (Marius Drozdzewski, Simone Schutt, Thomas Tillmann, Simon Trost)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.