55. Rohstoff Kind im Profifußball/Kinderhandel


Martin Ödegaard machte im Alter von 15 Jahren sein erstes Spiel für die norwegische Nationalelf und wechselte im Januar dieses Jahres zu Real Madrid. In Norwegen hatte der Teenager zuvor bereits Rekorde als jüngster Erstliga-Spieler, Erstliga-Torschütze und Nationalspieler aufgestellt. In Reals B-Mannschaft soll er angeblich 2,5 Millionen Euro im Jahr verdienen. Ist dieser Aufstieg ein Traum für jeden Teenager oder verschenkte Kindheit und Jugend? Wie sieht so ein Alltag als Fußballwunderkind aus? Treffen solche Jugendliche ihre Entscheidungen selbst und wie viel normales Teenager-Leben bleibt da übrig? Was passiert eigentlich, wenn diese „Wunderkinder“ die Erwartungen der Fußballclubs nicht erfüllen und: ist das moralisch eigentlich in Ordnung, mit jugendlichen Menschen Handel zu treiben wie mit einer Ware? Auch in anderen Sportarten gibt es Fälle dieser Art, auch die könnten wir betrachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.